Beobachtung und Dokumentation kindlichen Entwicklung

Sowohl die Beobachtung, als auch deren Dokumentation ist notwendig und ein wichtiges Instrument unserer päd. Arbeit, um Kinder in ihren verschiedenen Ausdrucksmöglichkeiten zu verstehen, zu erkennen was dem Kind wichtig ist und um ein pädagogisches Angebot zu planen, das der kindlichen Lernentwicklung entspricht. Das Beobachten des individuellen Lernverhaltens eines Kindes ist notwendig, um seine Interessen und Strategien nachvollziehen und sein Handeln verstehen zu können. Nur über dieses Verständnis ist es der pädagogischen Fachkraft möglich, auf jedes Kind individuell einzugehen und es bestmöglich in seiner Entwicklung und Selbstbildung zu fördern.

 

Das Beobachtungs- und Dokumentationsverfahren wird bei uns kombiniert:

-       wahrnehmende Beobachtung.

Der Blick auf das Kind ist ressourcenorien­tiert. Das Ziel ist zu erfassen, was Kinder direkt oder indirekt über sich, ihre Erlebnisse und Gedanken mitteilen um die individuellen Bildungsprozesse wahrzunehmen. Was die Ausgangspunkte und Verarbeitungswege der Kinder sind.

-       standardisierte, wissenschaftlich fundierte Beobachtung

(Petermann&Petermann) zur Erfassung des Entwicklungsstands oder zur Früherkennung von Entwicklungsrisiken

-       Portfolio

Im Portfolio kann das Kind ihm wichtige Dinge sammeln und als sogenannte Schätze aufbewahren. Das Portfolio stellt somit eine Sammlung dar, die etwas über die kindlichen Bedeutungen aussagt.

 

Im Dialog mit dem Kind (zum Bsp. durch das „Kinderinterview“) können die pädagogische Fachkraft und die Eltern verstehen lernen, warum bestimmte Dinge für das Kind eine Bedeutung gewonnen haben.

 

Das Portfolio mit den Jüngsten ist eine Sammlung der Fachkraft und der Eltern über gelungene Entwicklungsschritte, Lernwege, Vorlieben und Interessen des Kindes.

Eltern, die ihre Kleinkinder in die Kita geben, erleben möglicherweise nicht das erste gesprochene Wort oder den ersten Schritt. Das Portfolio wird dafür genutzt, damit sie diese Schritte mit verfolgen können.