Grundsätzlich konzeptionelle Aussagen

Die Kinder haben ein Recht:

  • so akzeptiert zu werden wie sie sind.
  • auf einen individuellen Entwicklungsprozess und ihr eigenes Tempo dabei.
  • aus eigenen Erfahrungen zu lernen und dabei auch Fehler zu machen.
  • auf körperliche Unversehrtheit und ein gewaltfreies Leben.
  • auf ausreichend Zeit zum Spielen und darauf sich seine Spielgefährten selbst aussuchen zu dürfen. Außerdem haben die Kinder ein Recht auf Gemeinschaft und Solidarität in der Gruppe.
  • ein Recht auf Ruhe und Rückzug
  • auf Bildung.

Die Verwirklichung dieses Rechts sehen wir als eine wesentliche Grundlage für Kinder zur positiven Gestaltung ihrer Welt und zur geglückten Teilhabe am gesellschaftlichen Leben an.

Bildung in unserer Einrichtung findet auf der Basis unseres Leitbildes und unserer Visionen statt.

Wir orientieren uns darüber hinaus an neuen pädagogischen Erkenntnissen, sowie dem Orientierungsplan für Bildung und Erziehung für die KiTas aus Baden-Würtemberg.